Als Sonderfahrten oder »Sonderstunden« bezeichnet man:


  • die Überlandfahrten (Bundes- oder Landstraßen)
  • die Fahrten auf Autobahnen
  • die Fahrten bei Dämmerung oder Dunkelheit

Je nach Führerscheinklasse teilen diese sich wie folgt auf:

Klasse

Überlandfahrt

Autobahnfahrt

Dunkelfahrt

Gesamt

A, A1, A2, B

5

4

3

12

BE

3

1

1

5

A1 auf A

3

2

1

6

A1 auf A2*

0

0

0

0

A2 auf A*

0

0

0

0

* Voraussetzung hierfür ist, dass man mindestens zwei Jahre die A1- bzw. A2-Fahrerlaubnis besitzt.


Wenn man den entsprechenden Vorbesitz noch keine zwei Jahre hat, kann man mit verkürzten Sonderfahrten (siehe A1 auf A) „aufsteigen“.